Languages

Schäferquiche

4 Portionen

Diese englische Spezialität kann sowohl für Vegetarianer als auch für Fleischesser unbegrenzt variiert werden. Sie ist außerdem billig, alle mögen sie und ein großer Teil kann im Voraus vorbereitet und eingefroren werden – ideal für einige Urlaubswochen! 

500g Hackfleisch oder Quorn (Rind-, Lamm- oder gemischtes Hackfleisch)
3 Zwiebeln
2 Möhren
1 Tl Salbei
evtl. Bouillon
100g gefrorene Erbsen
evtl. 100 ml geriebener, mittelstarker Käse
Salz und Pfeffer 

Kartoffelbrei

8 -10 mittelgroße Kartoffeln
30 g Butter oder Margarine
Ca 100 ml Milch
Salz und weißen Pfeffer

 

Zwiebel und Möhren schälen und hacken. Bei niedriger Wärme braten bis sie weich sind. Hackfleisch und Salbei zugeben und bei niedriger Wärme braten bis das Hackfleisch Farbe bekommt. Zugedeckt köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Wasser oder Bouillon zugeben damit es „soßiger“ wird.  Das kann vorbereitet und eingefroren werden. 

Die Kartoffeln schälen und in große Stücke teilen. In Salzwasser kochen und mit einer Gabel kontrollieren ob sie fertig sind – nicht zu lange kochen. Das Wasser abgießen und den Topf bei sehr niedriger Wärme wieder auf den Herd stellen. Etwas Butter, Salz und weißen Pfeffer zugeben und die Kartoffeln zerdrücken. Milch zugeben bis es ein fester Brei wird. Den Topf vom Herd nehmen. 

Die Form sorgfältig einfetten. Das Hackfleisch gleichmäßig in der Form verteilen. (Wenn das Hackfleisch gefroren war muss es erst bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank auftauen.) Die gefrorenen Erbsen darüber streuen oder sie erst mit dem Fleisch mischen. Den Kartoffelbrei darauf vorsichtig mit einer Gabel verteilen  damit das Hackfleisch nicht an den Kanten der Form hoch gedrückt wird. Den geriebenen Käse darüber streuen und bei niedriger Wärme 30 Minuten zubereiten oder 35 Minuten wenn das Hackfleisch oder der Kartoffelbrei kalt waren. Mit einer Gabel kontrollieren dass der Quiche ganz warm ist.